Home Fahrzeuge Strecken Busnetz Bilderbogen Das aktuelle Foto +Plus Die Vergangenheit: Etwas Gechichte Die Vergangenheit: Netzplan MH Die Vergangenheit: Galerie Jubiläum 1992 Die Vergangenheit: Spurensuche I Die Vergangenheit: Spurensuche II Die Vergangenheit: Spuren-Nachlese
Schnappschüse aus den 80er Jahren  
   
In der ersten Hälfte der 80er Jahre wurden die Linien 110 und 104/114 zum Rückzugsgebiet der Mülheimer Einrichtungswagen. Die vorhandenen und neu angelieferten M-Wagen wurden für die Linien 108 und 112 - später 102 und 112 - benötigt, die nach Eröffnung der U 18 nach und nach so umgestaltet wurden, dass sie nicht mehr mit Einrichtungswagen bedient werden konnten.
Die Aufnahmen der Jahre 1982 - Linie 110 und Umleitung der Linie 104 mit Schienenersatzverkehr - und 1983 - Mülheimer und Essener GT 6 auf der Tunnelrampe bei der Haltestelle Friedrich-Ebert-Straße - dokumentieren diese Zeit.
  BtMH 220+187 020301 BtMH 097 020302 BtMH 223+194 020303 BtMH 230+198 020304
  EVAG 16.. 020305 BtMH 222+188 020306 BtMH 223+194 020307 BtMH 222 & 187 020308 BtMH 257 020309 EVAG 16.. 020310
  EVAG 16.. 020311 BtMH 277 020312 BtMH 282 020313 M6-Traktion 020314
Nur eine vorübergehende Episode war die Umstellung der Linie 110 auf M-Wagen Ende der 80er Jahre. Nach dem Umbau der Haltestelle Witthausstraße wurde sie zur Auslaufstrecke sowohl der T 4 als auch der letzten GT 6 während die EVAG-GT 6 durch GT 8 und zuletzt M 8 ersetzt wurden.
Ebenfalls nur vorübergehend war die Führung der Linie 102 durch die Bahnstraße. Mit Inbetriebnahme des Ruhrtunnels 1999 wurde die erst 1983 neu gebaute Strecke wieder stillgelegt.


*/18.01.04